Bestattungsvorsorge Blumen auf Friedhof
Bestattungsvorsorge – das sollten Sie wissen!

Bestattungsvorsorge – für einen Abschied nach Ihren Wünschen

Hinsichtlich ihrer Bestattung haben die meisten Menschen eigene Vorstellungen. Da der Tod ein sensibles Thema ist, sprechen viele jedoch nicht mit ihren Angehörigen darüber. Im Todesfall müssen diese dann die Bestattung arrangieren und die Kosten hierfür aufbringen – in einer ohnehin belastenden Phase. Lassen Sie Ihre Hinterbliebenen nicht im Regen stehen und übernehmen Sie zu Lebzeiten finanzielle und organisatorische Verantwortung für Ihre Beisetzung – mit einer Bestattungsvorsorge.

Welche Details umfasst eine Bestattungsvorsorge?

Eine Bestattungsvorsorge, auch Beerdigungsvorsorge genannt, kann verschiedene Aspekte umfassen:

  • eine Sterbegeldversicherung,
  • eine Bestattungsverfügung und
  • einen Bestattungsvorsorgevertrag.

Je nachdem, für welche Sie sich entscheiden, unterscheiden sich auch die Details.

Sterbegeldversicherung – finanzielle Absicherung im Todesfall für Ihre Hinterbliebenen

Eine Möglichkeit der Bestattungsvorsorge ist das Abschließen einer Sterbegeldversicherung, auch Sterbeversicherung genannt. Im Durchschnitt kostet eine Beisetzung in Deutschland laut Stiftung Warentest zwischen 6.000 Euro und 8.000 Euro. Diese Summe stellt für Hinterbliebene eine enorme Belastung dar. Unter Umständen können sie sich die große Trauerfeier nicht leisten und den aufwändig furnierten Edelholz-Sarg, den Sie sich für Ihre letzte Ruhe gewünscht haben. Damit Ihr Abschied Ihre Hinterbliebenen nicht in den Ruin treibt, sollten Sie zu Lebzeiten eine Sterbegeldversicherung abschließen. Das ist ganz einfach.

1. Wählen Sie eine individuelle Vorsorgesumme für Ihre Sterbegeldversicherung!

Je nachdem, wie groß oder klein Sie sich die Trauerfeier vorstellen, legen Sie die Vorsorgesumme fest, die Ihren Hinterbliebenen nach Ihrem Tod für die Beisetzung zur Verfügung stehen soll. Für eine Trauerfeier im kleinen Familienkreis ist eine Vorsorgesumme von zirka 6.000 Euro ausreichend. Wenn Sie sich eine Beisetzung mit kostspieligem Grabstein und hochwertigen Sarg wünschen, sollte die Vorsorgesumme Ihrer Sterbegeldversicherung mindestens 10.000 Euro betragen.

2. Berechnen Sie den individuellen Monatsbeitrag für Ihre Sterbegeldversicherung!

Sie können bereits monatlich eine Sterbegeldversicherung abschließen. Das Ende der Beitragszahlungsdauer legen Sie vorher fest, beispielsweise bis zum 65. Lebensjahr, und sind somit hinterher bis zu Ihrem Tod sogar beitragsfrei versichert. Beachten Sie dazu die Details in Ihrer Versicherungspolice.

Welche Vorteile bietet eine Sterbevorsorgeversicherung als Bestattungsvorsorge?

Mit einer Sterbegeldversicherung bezahlen Ihre Hinterbliebenen alle anfallenden Kosten für Ihre Bestattung. Dazu gehören unter anderem:

  • Bestattung
  • Sarg
  • Trauerfeier
  • Grabschmuck
  • Grabstein

Als Versicherungsnehmer zahlen Sie monatlich eine bestimmte Summe als Bestattungsvorsorge. Im Todesfall erhalten die Begünstigten die „angesparte“ Summe von der Sterbeversicherung, um die anfallenden Kosten zu begleichen. Mit einer Sterbegeldversicherung ist bereits der erste Schritt für Ihre Bestattungsvorsorge getan: die finanzielle Absicherung. Damit Ihre Beerdigung auch nach Ihren Wünschen abläuft, sollten Sie zusätzlich eine Bestattungsverfügung treffen.

Bestattungsverfügung – Wünsche zu Lebzeiten festlegen

Auf dem Friedhof, im Wald, am See – Bestattungsmöglichkeiten gibt es viele. Wissen Ihre Angehörigen, wie Sie sich Ihre Bestattung vorstellen? Im Todesfall sind viele Entscheidungen in kurzer Zeit zu treffen. Daher sollten Sie zu Lebzeiten festlegen, wie Sie sich Ihre Bestattung vorstellen. Diese Wünsche werden in einer Bestattungsverfügung festgehalten. Wie umfangreich Ihre Bestattungsverfügung ist, bestimmen Sie selbst. Folgende Dinge lassen sich in einer Bestattungsverfügung regeln:

  • Art der Bestattung
  • Gestaltung des Grabsteins
  • Ablauf der Trauerfeier
  • Kleidung der Trauergäste
  • Ort der Beisetzung

Welche Vorteile bietet eine Bestattungsverfügung als Bestattungsvorsorge?

Eine Bestattungsverfügung ist der organisatorische Ablaufplan für Ihre Bestattung. Im Todesfall hinterlassen Sie Ihren trauernden Angehörigen eine Anleitung mit Aufgaben, um die sie sich kümmern. Folgende Vorteile hat eine Bestattungsverfügung:

  • Organisatorische Entlastung Ihrer Angehörigen
  • Selbstbestimmte Bestattung nach Ihren Wünschen
  • Würdevoller Abschied

Warum Trauerfall-Vorsorge so wichtig ist

Wenn Sie ein selbstbestimmtes Leben führten, möchten Sie sicherlich auch nach ihrem Tod nichts dem Zufall überlassen. Daher ist eine individuelle Bestattungsvorsorge so wichtig. Sie

  • sorgt für alle finanziellen Aspekte der Bestattung vor (Sterbegeldversicherung),
  • regelt alles Organisatorische (Bestattungsverfügung),
  • entlastet Ihre Angehörigen und gibt ihnen Zeit zu trauern,
  • stellt einen würdevollen Abschied nach Ihren Wünschen sicher.

Einige Menschen vermerken in ihrem Testament alles Wichtige rund um ihre Bestattung. Dies ist jedoch nicht empfehlenswert. Es kann passieren, dass das Testament erst nach der Beerdigung geöffnet wird. So haben Ihre Angehörigen nicht die Möglichkeit, Ihre Bestattung gemäß Ihren Wünschen zu organisieren – selbst wenn sie es wollten.

Mit einer Bestattungsvorsorge gehen Sie auf Nummer sicher! Dies gilt erst recht für Monuta – denn Monuta ist seit fast einem Jahrhundert der Experte für Bestattungsvorsorge in den Niederlanden und seit über zehn Jahren auch in Deutschland erfolgreich aktiv. Aus unseren individuellen Bestattungsvorsorge-Paketen können Sie Ihre passende Vorsorge wählen. Ihre individuellen Vorstellungen hinsichtlich der Ausgestaltung halten Sie ergänzend im Monuta „Scenarium“ fest.

Wählen Sie jetzt Ihr Vorsorge-Paket:

_____________

Beispiel: 45-jähriger Versicherungsnehmer, monatliche Zahlweise, ohne Wartezeit, Beitragszahlungsdauer bis 85 Jahre.

Monuta Kundenservice

Unsere Monuta-Vorsorgeberater sind gerne für Sie da:

0211 522 953 551

Unsere kostenlose Hotline erreichen Sie Montag bis Freitag von 9:00 - 18:00 Uhr.

Kontaktieren Sie uns gerne auch per E-Mail oder über unseren Kontaktbereich!

Rückruf anfordern Möchten Sie zurückgerufen werden? Unser Kundenservice ruft sie gerne schnell & kostenlos zurück!

Auch wir verwenden Cookies, um Ihnen die Benutzung der Website zu erleichtern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen zu unseren Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung   Datenschutz/Cookies   Impressum