Kondolieren
Angemessen kondolieren

Angemessen kondolieren – Was Sie beachten sollten.

Wie Sie angemessen kondolieren, hängt im Wesentlichen davon, wie gut Sie den Verstorbenen kannten. Generell gilt: Je intensiver die Verbundenheit war, desto emotionaler und persönlicher darf das Kondolenzschreiben formuliert werden. Kannte man den Verstorbenen nur flüchtig, ist eine schlichtere Formulierung angebracht. Die wichtigsten Regeln haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Wenn Sie dem Verstorbenen und/oder seinen Angehörigen nahestanden und zum engsten Kreise zählen, sollten Sie:

  • Ihre Beileidsbekundungen persönlich zum Ausdruck bringen
  • Den richtigen Zeitpunkt wählen – entweder vor oder aber auf der Beerdigung

Wenn der Verstorbene ein Bekannter oder Arbeitskollege war, sollten Sie:

  • Ihre Beileidsbekundung schriftlich zum Ausdruck bringen
  • Kondolenzschreiben handschriftlich verfassen
  • Ein besonderes Briefpapier, kein handelsübliches Druckerpapier wählen
  • In Ihrer Formulierung den gebotenen Takt berücksichtigen
  • Auf die Beigabe von Geld verzichten

Beispiele für taktvolle Kondolenzschreiben finden Sie in unseren Downloads.