Presse

Aktuelle Nachrichten über die Monuta Versicherungen in Deutschland, sowie Hintergrundinformationen und Bildmaterial für Pressevertreter. Haben Sie Fragen zu unseren News oder möchten Sie in den Presseverteiler aufgenommen werden? Kontaktieren Sie uns doch direkt unter presse@monuta.de oder telefonisch unter 0211 522 953-14

News

Neuer Monuta Geschäftsführer: Oliver Suhre will Marktposition ausbauen und neues Bewusstsein für umfassende Trauerfall-Vorsorge schaffen

04.09.2017 / Kooperationen

Zum 1. September 2017 hat Oliver Suhre seine neue Aufgabe als Geschäftsführer der Monuta Versicherungen (Monuta) in Deutschland angetreten. Auf seiner Agenda stehen unter anderem die Stärkung und der Ausbau der Marktposition der Monuta als Spezialist für die Trauerfall-Vorsorge, sowohl im Makler- als auch im Direktvertrieb. Zudem will Suhre die Auseinandersetzung mit Tod und Trauer sowie die umfassende Vorsorge dafür stärker ins Bewusstsein der Menschen rücken.

weiterlesen

German Brand Award: Monuta Versicherungen für erfolgreiche Markenführung ausgezeichnet

06.07.2017 / Auszeichnungen

Die Monuta Versicherungen haben den German Brand Award 2017 in der Kategorie Excellence in Brand Strategy, Management and Creation – Internal Branding erhalten. „Diese Auszeichnung unterstreicht, dass bei der Monuta die Markenwerte von den Mitarbeitern nach innen und außen gelebt werden“, erklärt Kai Göttker, Prokurist bei den Monuta Versicherungen.

weiterlesen

Angehörige im Trauerfall nicht mit Belastungen alleine lassen

09.05.2017 / Trauerhilfe, Sterbegeldversicherung

Ratgeber: Was eine Trauerfall-Vorsorge leisten muss

In der Hektik des Alltags finden Themen wie die Vorsorge für eine schwere Krankheit oder den Trauerfall oft wenig Beachtung. Einer Umfrage zufolge, die das forsa-Institut im Auftrag der Monuta Versicherungen durchgeführt hat, haben sich lediglich 53 Prozent der Befragten schon einmal mit der finanziellen Vorsorge für die eigene Bestattung befasst, nur 23 Prozent mit deren Organisation. Ganze 8 Prozent haben ihren Abschied bereits zu Lebzeiten geregelt. „Jeder Mensch sollte einmal darüber nachdenken, wie er seine Angehörigen vor den finanziellen und organisatorischen Belastungen eines Trauerfalls schützen und dadurch letztlich selbstbestimmt über den Tod hinaus handeln kann“, rät der Monuta Experte Kai Göttker.

weiterlesen

Generationenverantwortung - Wichtige Vorsorgethemen nicht auf die lange Bank schieben

02.05.2017 / Vorsorgedokumente

Die Bevölkerung in Deutschland altert weiter – trotz Zuwanderung. Dadurch verändert sich unsere Gesellschaft. Das Zusammenleben mehrerer Generationen bringt neue Themen mit sich, die zwischen Menschen unterschiedlichen Alters geklärt werden müssen. Nur wer sich rechtzeitig mit wichtigen Vorsorgethemen wie Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Sorgerechtsverfügung und Testament befasst, bringt damit auch seine Generationenverantwortung zum Ausdruck.

weiterlesen

Befragung: Kunden empfehlen die Monuta weiter

06.12.2016 / Umfragen, Auszeichnungen

Die Kundenzufriedenheit ist ein wichtiger Faktor für den Unternehmenserfolg. Insbesondere Versicherer müssen auf einem Markt vergleichbarer Produkte durch einen ausgezeichneten Service und besondere Leistungen überzeugen. Als Spezialist für die Trauerfall-Vorsorge haben die Monuta Versicherungen nun im Rahmen einer Befragung die Zufriedenheit ihrer Kunden untersuchen lassen. Die Ergebnisse aus einer Stichprobe von über 5.000 Kunden wurden von den Marktforschern der Smart Agent Market Response (SAMR) ausgewertet.

weiterlesen

Monuta Versicherungen: „Heimat ist ein wichtiges Thema in der Trauerfall-Vorsorge“

06.07.2016 / Leistungen

Viele Menschen verbinden mit dem eigenen Abschied den Wunsch nach einer Bestattung an ihrem Geburtsort. Für Mitbürger ausländischer Herkunft ist dieses Anliegen jedoch nicht selten mit zeitaufwendiger Bürokratie und erheblichen Kosten für ihre Angehörigen verbunden. Der Trauerfall-Vorsorgespezialist Monuta hat mit seinem „Heimatpaket“ nun ein Angebot für dieses besondere Kundenanliegen geschaffen. Zum Leistungsumfang gehören die vollständige Organisation der Rückführung des Verstorbenen in das gewünschte Land (Europa einschließlich Russland und Türkei) sowie weitere Serviceleistungen rund um Bestattung und Trauerfeier.

weiterlesen

„Netzsieger“: Monuta Trauerfall-Vorsorge erhält Prädikat „sehr gut“

04.05.2016 / Auszeichnungen, Umfragen

Die Zeiten, in denen die gesetzliche Krankenversicherung noch einen Anteil der Bestattungskosten übernahm, sind längst vorbei. Umso wichtiger ist die private Vorsorge für den Trauerfall, um Angehörige und Hinterbliebene finanziell und auch organisatorisch zu entlasten. Das Angebot der Versicherer in diesem Bereich ist vielfältig. Nun hat das Expertenteam der Fachredaktion „Netzsieger“ die Leistungen von insgesamt acht Sterbegeldpolicen unterschiedlicher Anbieter bewertet und miteinander verglichen. Das Ergebnis: Die Monuta Versicherungen erreichten 4,85 von 5 möglichen Punkten und gehen als Testsieger aus diesem Vergleich hervor.

weiterlesen

Im Krankheits- oder Todesfall - wie Sie Ihre Kinder mit einer Sorgerechtsverfügung schützen

10.12.2015 / Vorsorgedokumente

Einsam, verzweifelt, unbehütet: Die Vorstellung, Kinder während einer plötzlich eintretenden Krankheit oder nach einem Unfall sich selbst überlassen zu müssen, quält viele. Gerade wenn das eigene Heim voller Leben steckt, ist es für Eltern unglaublich schwer, sich mit den Folgen für ihren minderjährigen Nachwuchs im Alltag auseinanderzusetzen. 

weiterlesen

forsa-Umfrage zur Generationenverantwortung. Krankheits- oder Todesfall: Diese Vorsorge-Lücke sollten Sie für sich und Ihre Angehörigen schließen

13.10.2015 / Vorsorgedokumente, Sterbegeldversicherung

Mit dem demografischen Wandel und der drohenden Überalterung wächst auch das Bewusstsein für die eigene Zukunftssicherheit. Dennoch hat bislang nur etwa ein Drittel der Deutschen wichtige Verfügungen für den eigenen Krankheits- oder Todesfall konkret geregelt, wie jetzt eine von der Monuta Versicherung in Auftrag gegebene aktuelle forsa-Studie zur „Generationenverantwortung“ enthüllt. „Es ist unser Anliegen, diese Lücke mit Hilfe einer ganzheitlichen Trauerfall-Vorsorge bei Jung und Alt zu schließen“, so Walter Capellmann, Hauptbevollmächtigter der Monuta N.V. Niederlassung Deutschland.

weiterlesen

Selbstbestimmt handeln über den Tod hinaus. Nachlassregelung: Diese Fehler sollten Sie vermeiden

12.03.2015 / Vorsorgedokumente

In Deutschland werden jährlich rund 62 Milliarden Euro vererbt. Doch bei der Nachlassregelung liegt vieles im Argen. Die Erblasser, die überhaupt ein Testament verfassen, erledigen das häufig selbst – mit Folgen: Nahezu jedes zweite Testament weist Fehler auf. „Diese Fehler können dazu führen, dass ein Testament mitunter vor Gericht falsch ausgelegt wird oder führen sogar zur Nichtigkeit des gesamten Testamentes“, weiß Rechtsanwalt Alexander Hendrich von der Kanzlei Arnold (www.anwaltskanzleiarnold.de).

weiterlesen

Fünf Schritte für mehr Sorgenfreiheit bis zuletzt - für Sie und Ihre Angehörigen

12.06.2014 / Leistungen, Vorsorgedokumente, Rechtliches, Sterbegeldversicherung

Ein Thema, das an Relevanz stetig zunimmt, ist die Veränderung unserer Gesellschaft durch den demografischen Wandel. Die Herausforderung und zugleich die Chance bei diesem Wandel heißt „Generationenverantwortung“. Jeder kann dazu beitragen, die nachfolgende Generation zumindest nicht zusätzlich zu belasten. Ein Beispiel ist die rechtzeitige Vorsorge für den Krankheits- und Trauerfall.  

weiterlesen

Angehörige und Familienmitglieder entlasten - Fünf Irrtümer über Tod und Bestattung

07.06.2013 / Sterbegeld

Der Tod von Familienmitgliedern und Angehörigen ist ein belastendes Ereignis. Denn in Zeiten der Trauer, müssen Angehörige sich zusätzlich um die Organisation von Bestattung und Trauerfeier kümmern.Geht es um die Bestattungskosten, offenbaren sich Angehörigen nicht selten weit verbreitete Irrtümer. Walter Capellmann, Hauptbevollmächtigter der Monuta N.V. Niederlassung Deutschland, rät: „Jeder Mensch tut gut daran, seine Angehörigen vor unerwarteten finanziellen Belastungen zu schützen und ihnen den notwendigen Freiraum für den Trauerprozess zu schaffen.“

weiterlesen

Ältere Mitteilungen lesen

Monuta Kundenservice

Unsere Monuta-Presseabteilung ist gerne für Sie da:

0211 522 953-14

Unsere kostenlose Hotline erreichen Sie Montag bis Donnerstag von 9:00 - 18:00 Uhr und Freitag von 9:00 - 15:30 Uhr.

Kontaktieren Sie uns gerne auch per E-Mail oder über unseren Kontaktbereich!

Auch wir verwenden Cookies, um Ihnen die Benutzung der Website zu erleichtern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen zu unseren Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung   Datenschutz/Cookies   Impressum