Monuta Trauerfall-Vorsorge

Chancenorientierter Beitrag

Mit dem neuen Beitragsmodell nehmen Ihre Kunden an der aktuellen Zinsentwicklung im europäischen Wirtschaftsraum teil.

Erstmalig und exclusiv können die Kunden von sinkenden Beiträgen profitieren.

Transparente Anpassungskriterien

Jedes Jahr berechnet Monuta anhand der aktuellen DNB-Zinsdaten die individuellen Beiträge für das kommende Jahr und kündigt diese ihren Kunden postalisch an. Wenn die prognostizierte Zinskurve steigt, sinkt der individuelle Beitrag. Sinkt die prognostizierte Zinskurve, so steigt der individuelle Beitrag. Steigerungen bzw. Senkungen der prognostizierten Zinskurve werden von Monuta maximal bis +5 % bzw. −5 % an Kunden weitergegeben.

Tarifhighlights

  • Garantierte Versicherungssumme
  • Kostenlose Kindermitversicherung* bis 5.000 €
  • 24/7-Trauerfall-Hotline
  • Kostenlose Erstberatung zu Vollmachten und Verfügungen
  • Eintrittsalter: 18 bis 74 Jahre
  • Versicherungssumme: 5.000 bis 15.000 €
  • Beitrag: aktuell und chancenorientiert
  • Beitragszahlung: monatlich und lebenslang
  • Versicherungsschutz: Mit Gesundheitserklärung ohne Wartezeit

 

Nutzen Sie unsere kostenfreien Dokumente für Ihre Kundenberatung oder legen Sie unsere Broschüren und Flyer in Ihren Verkaufsräumen aus, um Ihre Kunden auf die Monuta Trauerfall-Vorsorge aufmerksam zu machen.

Alle wichtigen Unterlagen können Sie sich ganz einfach hier herunterladen oder über das Formular Materialbestellung anfordern.

Unseren Partner-Flyer sowie eine Vorlage für eine Anzeige in einer Tages- oder Wochenzeitung stellen wir Ihnen gerne personalisiert zur Verfügung. Muster dazu finden Sie unter der Rubrik "Individuelle Unterlagen". Sie haben Interesse? Dann melden Sie sich ganz einfach unter makler@monuta.de oder per Telefon unter 0211 522 953 554.

 

Ihre Berechnungsgrundlagen


Versicherungsbeginn

01.

Beitragszahlung

monatlich und lebenslang

Gesundheitsbestätigung

Vorsorgeleistung wählen

Downloads

 

Produktunterlagen
Broschüren und Verkaufshilfen
Vorsorgedokumente
Arbeitsmaterial
Individuelle Unterlagen
Logo & Nutzungsbedingungen

Darum ist eine Sterbegeldvorsorge sinnvoll

Neben den hohen und stetig steigenden Bestattungskosten gibt es oft noch weitere Kostenfaktoren im Todesfall. So ist meist ist auch noch ein Haushalt aufzulösen und die Wohnung des Verstorbenen zur Übergabe instand zu setzen. Nicht zuletzt haben sich die Angehörigen auch um die kostspielige Grabpflege zu kümmern – und das über Jahrzehnte.

Das Sterbegeld der Gesetzlichen Krankenversicherung, das 2004 eingestellt wurde, bot zumindest eine kleine Entlastung – nun sind Hinterbliebene ganz auf sich allein gestellt. Wenn Sie Ihren Angehörigen hohe finanzielle Belastungen ersparen möchten, müssen Sie rechtzeitig Vorsorge treffen, so dass diese ein „privates“ Sterbegeld erhalten.