Testament Muster Monuta
Testament-Muster
  • Kostenlose Vorsorgedokumente
  • Juristisch geprüfte Muster & Vorlagen
  • Auf Wunsch mit anwaltlicher Hinterlegung
monuta infobox siegel
Jetzt anfordern Testament Muster und Checkliste kostenlos anfordern

Kostenloses Testament-Muster zur Vorsorge

Die Monuta hilft Ihnen mit einem kostenlosen Testament-Musterdie häufigsten Fehler bei der Vorsorge zu vermeiden.

Die Mehrheit der Deutschen hat kein Testament erstellt. Wenn Sie Ihre Erben aber selbst bestimmen und Familienstreitigkeiten vermeiden möchten, sollten Sie Ihren letzten Willen schriftlich festhalten. Aber Achtung: Laut Stiftung Warentest sind 9 von 10 privatschriftlichen Testamenten fehlerhaft, weil inhaltliche und formelle Vorgaben missachtet werden. Der letzte Wille ist somit rechtsungültig und es tritt die gesetzliche Erbfolge in Kraft.

Mit einer juristisch geprüften, kostenlosen Checkliste zur Testament-Erstellung, sowie einem kostenlosen Beispieltestament als Testament-Vorlage. Sie erfahren so von uns, welche formellen und inhaltlichen Anforderungen es für ein Testament gibt, und erhalten wichtige Tipps, wie Sie Ihren letzten Willen formulieren können. Unsere kostenlosen Dokumente helfen Ihnen zudem bei der grundsätzlichen Entscheidung, ob für Sie ein Testament der richtige Weg ist oder ob Sie darauf verzichten möchten und die gesetzliche Erbfolge in Kraft treten soll.

 

Wofür brauche ich ein Testament?

  • Mit einem Testament können Sie selbst Ihre Erben festlegen und verhindern, dass die gesetzliche Erbfolge in Kraft tritt. So werden z.B. nicht verheiratete Partner in der gesetzlichen Erbfolge nicht berücksichtigt. Legen Sie alle relevanten Aspekte ganz genau fest, um Streitigkeiten in Ihrer Familie zu vermeiden. Häufig werden Testamente als rechtsungültig erklärt, da sie formelle Fehler aufweisen. Nutzen Sie unsere Checkliste, damit Sie beim Erstellen Ihres Testaments alles richtig machen. 

Ersetzt ein Testament eine Sterbegeldversicherung?

  • Das Testament ist im Todesfall ein sehr wichtiges Dokument. Es regelt jedoch in erster Linie das Erbe und gibt selten Aufschluss über die Wünsche des Verstorbenen im Hinblick auf seine Bestattung. Außerdem wird ein Testament meist erst Wochen nach der Beisetzung eröffnet und das vererbte Vermögen ist erst lange nach der Bestattung verfügbar. Es kann somit nicht für die Deckung der Bestattungskosten verwendet werden. 
  • Eine Sterbegeldversicherung hingegen gewährleistet, dass die persönlichen Wünsche des Verstorbenen rechtzeitig und terminunabhängig berücksichtigt werden. Darüber hinaus können sämtliche Rahmenbedingungen der Bestattung und der Trauerfeier im Rahmen der Trauerfall-Vorsorge detailliert festgehalten werden; ganz abgesehen von der finanziellen Absicherung, die der Versicherte mithilfe der Sterbegeldversicherung schafft. Eine Sterbegeldversicherung zur Absicherung der Bestattungskosten ist also auch in Kombination mit einem Testament sinnvoll.

Monuta Kundenservice

Unsere Monuta-Vorsorgeberater sind gerne für Sie da:

0211 522 953-593

Unsere kostenlose Hotline erreichen Sie Montag bis Freitag von 9:00 - 18:00 Uhr.

Kontaktieren Sie uns gerne auch per E-Mail oder über unseren Kontaktbereich!

Rückruf anfordern Möchten Sie zurückgerufen werden? Unser Kundenservice ruft sie gerne schnell & kostenlos zurück!

Auch wir verwenden Cookies, um Ihnen die Benutzung der Website zu erleichtern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen zu unseren Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung   Datenschutz/Cookies   Impressum