Vorsorgevollmacht – Kostenlose Formulare

Halten Sie in der kostenlosen Vorsorgevollmacht von Monuta selbstbestimmt fest, wer für Sie Verantwortung übernehmen soll, wenn Sie persönliche Angelegenheiten einmal nicht mehr ohne Hilfe bewältigen können. Einfach, unbürokratisch und rechtssicher!

Vorsorgevollmacht

  • Kostenfreie Muster & Vorlagen
  • Auf Wunsch mit rechtssicherer Erstellung
Kostenloses Muster Vorlage & Muster kostenlos per E-Mail anfordern

Ein Beispiel aus dem Leben: Ein Ehemann erleidet einen Schlaganfall und ist hilflos ans Bett gefesselt. Mit einer Vorsorgevollmacht kann seine Ehefrau seine Angelegenheiten in seinem Sinne erledigen. Existiert keine Vorsorgevollmacht, entscheidet das Betreuungsgericht über einen Betreuer. Das können Sie vermeiden: In der Vorsorgevollmacht können Sie frei bestimmen, wem Sie Ihre finanziellen, medizinischen und organisatorischen Angelegenheiten übertragen möchten. Für Ihre Angehörigen ist das im Zweifelsfall eine große Erleichterung – denn ein vom Gericht eingesetzter Betreuer ist nicht verpflichtet, sich mit Ihren Angehörigen über Ihre Betreuung und die Verwendung Ihres Vermögens abzustimmen.

Eine Vorsorgevollmacht muss schriftlich verfasst und in besonderen Fällen (z.B. bei Erwerb und Veräußerung von Grundstücken oder Bankgeschäften) auch notariell beglaubigt werden. Um Fehler zu vermeiden, bieten wir Ihnen bei Monuta eine kostenfreie Vorsorgevollmacht als juristisch geprüfte Vorlage an.

Wichtig: Registrieren Sie Ihre Vorsorgevollmacht!

Ihre Vorsorgevollmacht gilt ab dem Tag, an dem Sie sie unterschrieben haben. Wichtig ist, dass sie sicher aufbewahrt und damit vor missbräuchlicher Verwendung geschützt ist. Registrieren Sie Ihre Vorsorgeverfügungen dazu im Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer. Das Betreuungsgericht prüft immer erst, ob dort eine Registrierung erfolgt ist.

Erstellen Sie Ihre Vorsorgedokumente rechtssicher mit einem Anwalt!

Mit JURA DIREKT, unserem Kooperationspartner in der Rechtsvorsorge, können Sie Ihre Verfügungen und Vollmachten durch spezialisierte Anwälte rechtssicher erstellen sowie bei der Bundesnotarkammer hinterlegen lassen. So stellen Sie sicher, dass Ihr Wille im Notfall berücksichtigt wird!

Als Monuta-Kunde profitieren Sie nach Abschluss einer Monuta Sterbegeldversicherung oder Bestattungsvorsorge von einer kostenlosen telefonische Erstberatung für die rechtssichere Erstellung Ihrer Vorsorgedokumente.

So funktioniert es:

  • Fordern Sie unsere kostenfreien Monuta Vorsorgedokumente einfach per E-Mail an
  • Informieren Sie sich über die Vorteile und Kosten der rechtssicheren Erstellung und Hinterlegung Ihrer Verfügungen und Vollmachten durch unseren Rechtsvorsorgepartner JURA DIREKT
  • Vereinbaren Sie einen kostenfreien telefonischen Erstberatungstermin mit JURA DIREKT unter 0211 522 953 551

Wie unterscheiden sich Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung? Brauche ich beides?

  • Mit der Vorsorgevollmacht stellen Sie sicher, dass im Falle eines Unfalls oder einer Krankheit kein gesetzlicher Betreuer eingesetzt wird, um für Sie Entscheidungen zu treffen (z.B. Vertragsangelegenheiten) und über Ihr Vermögen zu verfügen. In der Vorsorgevollmacht legen Sie eine Person fest, die diese Angelegenheiten für Sie regeln darf.
  • Die Patientenverfügung hingegen dient zur selbstbestimmten Festlegung Ihrer medizinischen Behandlung im Ernstfall. So können Sie z.B. entscheiden, ob Sie in bestimmten Situationen lebenserhaltende Maßnahmen wünschen oder einer Organspende zustimmen würden.
    Die Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung sind somit sich ergänzende Vorsorgedokumente und es ist ratsam sich mit beiden abzusichern.

Welche Vorsorgethemen kann ich zusätzlich regeln?

  • Wichtige Vorsorgedokumente sind das Testament und die Sorgerechtsverfügung. Unsere Testament-Checkliste hilft Ihnen bei der Erstellung Ihres Testaments. Mit der Sorgerechtsverfügung können Eltern für den Fall ihres Todes oder ihrer Geschäftsunfähigkeit einen Vormund bestimmen und somit verhindern, dass ein Amtsvormund eingesetzt wird.
  • Auch über eine Bestattungsvorsorge sollte man heutzutage nachdenken, denn die Bestattungskosten steigen seit Jahren stetig an. Laut Stiftung Warentest liegen sie durchschnittlich bei 7.500 €¹. Mit einer Sterbegeldversicherung schützen Sie Ihre Angehörigen vor unerwartet hohen Kosten im Todesfall.

Ihr Abschied genau nach Ihren Wünschen

Sichern Sie Ihre Bestattungskosten im ersten Schritt mit der Monuta Sterbegeldversicherung ab, damit Ihre Angehörigen im Trauerfall nicht zusätzlich finanziell belastet werden. Mit dem Monuta Scenarium können Sie im Anschluss Ihre Bestattungswünsche detailliert festlegen.

Die Kombination aus Sterbegeldversicherung und Scenarium ergibt die ganzheitliche Monuta Bestattungsvorsorge. So sichern Sie sich einen selbstbestimmten Abschied in Würde und entlasten Ihre Angehörigen im Trauerfall finanziell und organisatorisch.

So funktioniert es:

  • Lassen Sie sich kostenlos telefonisch unter 0211 522 953 593 zur Monuta Bestattungsvorsorge beraten
  • Fordern Sie ein unverbindliches Angebot für eine Monuta Sterbegeldversicherung zur finanziellen Bestattungsvorsorge an und erhalten Sie das Monuta Scenarium zur Festlegung Ihrer organisatorischen Bestattungswünsche kostenlos dazu
  • Informieren Sie Ihre Angehörigen und den Bestatter Ihrer Wahl im letzten Schritt über Ihre finanzielle und organisatorische Bestattungsvorsorge.
Kontakt

Ihr Kontakt zu Monuta

Sie haben eine Frage? Rufen Sie einfach an oder schreiben Sie uns. Ganz, wie Sie wünschen. Unsere Monuta-Vorsorgeberater sind gerne für Sie da.

Nutzen Sie unsere kostenlose Hotline

Wir sind persönlich für Sie erreichbar: Montag bis Freitag von 9:00 - 18:00 Uhr.

0211 522 953 551
Schreiben Sie uns eine Nachricht

Unsere Monuta-Vorsorgeberater melden sich zeitnah bei Ihnen.

kontakt@monuta.de

¹ Durchschnittswerte gemäß Stiftung Warentest (Spezial Bestattung: Was tun im Todesfall? / Oktober 2016). Die tatsächliche Höhe der Bestattungskosten hängt wesentlich von der Bestattungsart und den regionalen Grab- und Beisetzungsgebühren ab.